9. Neustrelitzer NaturfilmfestivalMüritz-Nationalpark-Partner

Thema MENSCH! NATUR! vom 11. – 14 Oktober in der Kachelofenfabrik

Zum neunten Mal erlebt die Stadt Neustrelitz mit ihrem Naturfilmfestival MENSCH! NATUR! vier ereignisreiche Tage mit Film- und Wortbeiträgen rund um den Menschen und seine Wechselbeziehungen zur Natur. Vom 11. bis 14. Oktober laden der Verein für Kultur, Umwelt und Kommunikation e. V. und das Nationalparkamt Müritz herzlich alle interessierten Besucher zu diesem Kulturevent in die Neustrelitzer Kachelofenfabrik ein.

Das ausgewählte Programm an Filmen, Diskussionsrunden, Ausstellung und Wanderung in den Müritz-Nationalpark wird durch ein Buffet aus der regionalen Küche komplettiert (Festivalticket 15 €/ ermäßigt 12 €). Auch Ihre Meinung zählt, denn ein Höhepunkt der Filmtage ist die Verleihung der Publikumspreise am Sonntagnachmittag jeweils an den besten Kurz- und Langfilm.

Filme, die berühren und zum Nachdenken anregen 

Wie nimmt der Mensch die Natur im digitalen und globalen Wandel wahr: als Erfahrungs- und Lebensraum, als bedrohten Teil regionaler und globaler Entwicklungen, als Daseinsgrundlage für Mensch, Tier- und Pflanzenwelt? Das Publikum hat mit dem Programmangebot des 9. Neustrelitzer Filmfestivals die Gelegenheit, einen differenzierten und überraschenden Blick auf Mensch, Umwelt und Natur zu richten, der zum Nachdenken anregt und Raum für Diskussionen gibt. Wie gewohnt werden Kurz- und Langfilme, Spiel- und Dokumentarfilme, die für das Kino gedreht wurden, gezeigt. Hier eine kleine Programmauswahl: eröffnet wird das Festival am Donnerstag, den 11. Oktober um 19:30 Uhr mit dem Dokumentarfilm „The Guardians of the Earth“. Regisseur Filip Antoni Malinowski gelingt es in seinem aufrüttelnden Film einen Blick hinter die Kulissen der Weltklimakonferenz 2015 in Paris zu werfen. Diese einzigartige Perspektive ist hochemotional und ein Zeugnis heftigster Interessenkonflikte: Reich gegen Arm, Opfer gegen Profiteure des Klimawandels. Weitere Programmfilme sind der Ökothriller „Die Spur“ mit seinem satirischen Kommentar zum Verhältnis Mensch, Tier und Natur in einer Adaption zwischen Dorfkrimi und ökologisch-feministischen Rachemärchens sowie „Countdown am Xingu“. Letzerer ist eine Dokumentation, die über die vorerst letzte Etappe beim Bau des Megastaudamms in Brasilien erzählt. „Auf der Jagd- wem genört die Natur“ ist ein weiterer Dokumentarfilm zu den Themen Jagd, Jäger und die Verantwortung für die Natur in Deutschland, differenziert betrachtet. Der georgisch-französische Spielfilm „Vor dem Frühling“ entführt in die majestätische Bergwelt Georgiens und begleitet die Flucht des ersten georgischen Präsidenten im Jahr 1993. Wie immer sind zwei Filme im Programm, die besonders für einen Familienkinobesuch geeignet sind. „Karakum“ begleitet Murad und Robert bei ihren Abenteuern bei der Durchquerung der Wüste. Im Animationsfilm „Kiriku und die wilden Tiere“ für die jüngeren Zuschauer sorgt ein erfindungsreicher kleiner Junge für das Wohl seines Stammes. Am Sonntagnachmittag gibt es zum Abschluss der Filmtage die Preisverleihung. Denn das Publikum entscheidet, welcher der sieben Langfilme den mit 1.000 € dotierten und von der Sparkasse gestifteten Publikumsadler erhält und welcher Kurzfilm mit dem 300 € dotierten Adlerei aus Holz (gestiftet vom Nationalparkamt Müritz) ausgezeichnet wird. 

Ausstellung, regionales Buffet, Diskussionsrunde und Exkursion in den Müritz-Nationalpark runden das Filmfestival ab 

Neben den Filmdarbietungen wird eine Ausstellung – „Fragiler Grund“ präsentiert. Die von Gudrun und Kuno Lomas erschaffenen Bilder nähern sich mit großer malerischer Lust an Farbe und lebendigem Duktus der Welt, Umwelt und menschlichen Innenwelt. Im Fokusthema (Samstag 17:00 Uhr) beschäftigt sich der Landschaftsökologe Felix Närmann mit dem Thema Moore, Lebensräume für hoch spezialisierte Tier- und Pflanzenarten und Möglichkeiten des Klima- und Moorschutzes. Die Sonntagsexkursion in den Müritz-Nationalpark führt folgerichtig in das Reich der Moorochsen - in die Zootzenseeniederung. Anschließend wird in der Alten Kachelofenfabrik ein regionales Buffet angeboten. Das 9. Neustrelitzer Filmfestivals MENSCH! NATUR! kann pauschal für 15 € / 12 € ermäßigt (ohne Buffet) besucht werden. Einzelne Filmvorstellungen sind mit 5 € / ermäßigt 4 € bepreist. Das vollständige Programm mit Filmbeschreibungen ist als PDF-Dokument auf der Homepage www.mueritz-nationalpark.de unter dem Link Veranstaltungen (rechte Seite) zum Download bereitgestellt.

Veranstaltungsort:
Alte Kachelofenfabrik Basiskulturfabrik GmbH Sandberg 3a, 17235 Neustrelitz